Film

filmscreening

displaying fashion, displaying art

21. 06. 2016, 18.30 Uhr

Caprice

Joanna Hogg 
Great Britain 1986

DCP from 16mm / color and black & white
26:00 min

Martha Rosler Reads „Vogue“
Martha Rosler
 USA 1982

color and sound
25:22 min

Soyunmas / Undressing
Nilbar Güreș 
Austria 2006

HD-Video, color
06:19 min

Im Rahmen der Lehrveranstaltung „displaying fashion, displaying art“ am Kooperationsschwerpunkt „Wissenschaft & Kunst“ (Leitung: Dr. Hildegard Fraueneder) wird von uns Studierenden ein themenspezifischer Film-Screening-Abend organisiert, zu dem wir alle Interessierten recht herzlich einladen!
Im besonderen Ambiente der Ausstellung „displaying fashion, displaying art“ in der Galerie 5020 zeigen wir drei ausgewählte Kurzfilme, die sich aus künstlerischer Perspektive dem Thema Mode annähern. Neben der Möglichkeit, die Ausstellung selbst kurz vor ihrem Ende noch zu besuchen, laden wir bei gemütlicher Atmosphäre auch zur angeregten Diskussion ein.
Die Filme der Regisseurinnen und Künstlerinnen Joanna Hogg, Martha Rosler und Nilbar Güres ̧ sind überaus bekannte künstlerische Statements zur Mode, werden jedoch selten gezeigt. Daher bietet unser Film-Screening die einmalige Gelegenheit diese drei Werke an einem Abend erleben zu können.
„Caprice“, einer der ersten Filme mit der mittlerweile weltbekannten Schauspielerin Tilda Swinton, setzt sich mit dem Traum einer Model-Karriere und den Schattenseiten der Modewelt auseinander.
„Martha Rosler Reads Vogue“ nimmt DIE Modezeitschrift schlechthin in den kritischen Blick und hinterfragt die transportierten Inhalte "Fashion und Lifestyle" – also das damit verbundene Lebensgefühl.
Die Video-Performance „Undressing“ thematisiert die Bedeutungsaufladung von Kleidungsstücken und stellt die Situation muslimischer, Kopftuch tragender Frauen in Österreich in den Fokus.

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme an unserer Veranstaltung!

Organisation und Konzeption
Leitung: Dr. Hildegard Fraueneder
Marianne Bäck, Verena Maria Höller, Verena Leitner, Stefanie Niesner und Tina Lindlbauer (Grafik)
Information: office@galerie5020.at, +43 662 848817
Wir bedanken uns für die finanzielle Unterstützung durch den Kooperationsschwer- punkt „Wissenschaft & Kunst“ und bei Stefanie Grünangerl (Organisationsassistenz)