Ausstellung

Mes Meufs (IT/AT)

sky is a sea of darkness when there is no sun (sun ra)

14. 10. - 28. 10. 2017

Eröffnung: Freitag, 13.10.2017, 19:00

Mes Meufs (Elisa Bergmann/Michaela Kisling/Sophie Hammer) (IT/AT)

Das Kollektiv Mes Meufs setzt sich mit Themen der Wiederholung, Normierung, Begrenzung und Freiheit von Sprache und Form auseinander. Die raumgreifende Installation, unter dem Titel „sky is a sea of darkness when there is no sun (sun ra)” (2017) nimmt direkten Bezug auf die Architektur des Ausstellungsraumes der Fünzigzwanzig, der durch seinen strukturierten Aufbau, und die Unterteilung in fünf Säulen an einen Tempel oder an Arkaden erinnert.

Casting a shadow
Casting a character
Casting a sculpture

Durch Assoziationen zu "casting" Strategien (einem Prozess der Vorauswahl) entsteht ein "set", eine Art Interieur, welches mit den Begriffen Präsenz/Abwesenheit, Wiederholung/Serialität, Hierarchien von Contemporaryness zu spielen vermag. Die Installation bezieht einerseits die Architektur des Galerieraums, andererseits die Konventionen des Ausstellens mit ein.