Ausstellung

Gerhard Treml

The Pop-Up Gallery

26. 08. - 25. 09. 2004

Eröffnung: Mittwoch, 25. 08. 2004, 19 Uhr
Einführung: David Komary

Die >POP-UP GALLERY< ist ein portabler Galerieraum aus vorgefertigten Hartschaumplatten. Aufgestellt bildet er einen Raum im Raum. Seine Machart ist durch die beschränkte Höhe von 140cm und einen erschwerten Zugang bestimmt. Er spielt mit dem Reiz von Orten, wie sie Verstecke oder adoleszente Habitate besitzen.

Die Decke der Pop-Up Gallery ist jedoch mit runden Öffnungen versehen, so dass der Besucher stellenweise aufstehen kann. Er überragt die Deckenhöhe und kehrt vorübergehend in den öffentlichen Raum zurück. Die Öffnung fixiert seine Stellung im Raum. Er erscheint als Teil des Raumobjekts und gerät in eine Sonderstellung, in der er innerhalb der Ausstellungssituation selbst zum Gegenstand der Betrachtung wird.
(Gerhard Treml)

meet me by the gum machine
meet me by the concrete pipe
meet me by the morning birds
meet me by the fire ladder
meet me by the vacant port
meet me by the river shore
meet me by my neighbours fruit trees
meet me by the cornfield paths
meet me in the barbie clubroom
meet me by the flooded streets
meet me by the freeway plants
meet me on a russian mudhill
meet me in the lumber yard
meet me in the theater prop room
meet me by the tire dump
(Gerhard Treml from >the attic of my room